Umfrage: Wie hoch kann ein Baum maximal werden?

Bäume unterliegen, wie alle Organismen dieser Erde, deren physikalischen Grundgesetze. Das Bäume überhaupt Wasser von den Wurzeln bis in die Blattspitzen transportieren können, liegt an Kohäsions- und Adhäsionskräften. Bei der Kohäsion handelt es sich um eine Kraft, die zwischen den Teilchen des selben Stoffes besteht (hier den Wassermolekülen). Das wird besonders deutlich, wenn man ein Glas soweit befüllt, dass ein kleiner Wasserberg entsteht, der über den Rand hinausreicht. Bei der Adhäsion wechselwirken Teilchen verschiedener Stoffe. So "klebt" das Wasser förmlich in den wasserleitenden Kapillaren des Baumes. Das kann man ebenfalls in einem Glas beobachten. Ist es nicht bis zum Rand gefüllt, sieht man, wie die Wasseroberfläche an der Glaswand konkav nach oben zeigt.

Das Wasser wird durch zwei Kräfte noch oben in die Blätter getrieben. Zum einen wird das Wasser aktiv von äußeren Wurzelzellen in den wasserleitenden Bereich gepumpt, der aber kein Wasser zurückfließen lässt. Dies führt zu einem nach innen gerichteten Gradienten. Das Wasser strömt also als Ausgleichsströmung nach innen. Diese Erscheinung wird auch als Wurzeldruck bezeichnet. Zum anderen verdunstet an den Blattunterseiten Wasser. Dieses Verdunsten, auch Transpiration genannt, baut einen riesigen Sog auf, der die eigentliche Triebkraft des Wassertransportes ist.

Dem allen wirkt eine Kraft entgegen: die Schwerkraft. Sie ist eine physikalische Konstante, die den Wassertransport solange zulässt, wie der Wurzeldruck und der Transpirationssog größer sind. Und dieser Punkt ist bei etwa 130 Metern erreicht.
Immerhin 33% wussten dies, oder haben gut geraten.





Bildnachweis: http://www.sxc.hu/browse.phtml?f=download&id=907232 by saavem

Kommentare:

  1. Der Text hat mir für meine Bioprüfung geholfen, vielen Dank:)

    AntwortenLöschen
  2. da steht trotzdem nicht wie alt ein baum werden kann!

    AntwortenLöschen
  3. um das Alter geht es in dem Artikel auch nirgends

    AntwortenLöschen